Programm

Mai
29
Di
Christof Spörk @ Theatercafé Graz
Mai 29 um 20:00

„Am Ende des Tages“

Leute! Vergesst doch bitte die paar Probleme, die wir gerade haben. Sonst kriegen die noch Kinder. Jetzt einmal unter uns: Ich bin mir sicher. Das kriegen wir schon irgendwie hin. Letztendlich zählt doch die ganz große Vision! Und falls die Welt wirklich aus den Fugen gerät? Mein Gott, man kann immer noch Fußball schauen, Rasenmähen oder Kinder machen. Die haben dann zumindest was zum Ausbaden. Am Ende des Tages.

Christof Spörk begann 2011 seine Solokarriere als Musikkabarettist mit dem Programm „Lieder der Berge“ und gewann im selben Jahr den „Österreichischen Kabarettpreis in der Kategorie Programm“. 2013 folgte „Edelschrott“, das 2014 in Baden-Baden mit dem deutschsprachigen Radiopreis „Salzburger Stier“ ausgezeichnet wurde. Mit seinem dritten Programm „Ebenholz“, seinem bisher meistgespielten Programm, gewann er 2015 den SWR-Fernsehpreis des „Silbernen Stuttgarter Besen“.

Regie: Petra Dobetsberger

www.christofspoerk.at

Mai
30
Mi
Christof Spörk @ Theatercafé Graz
Mai 30 um 20:00

„Am Ende des Tages“

Leute! Vergesst doch bitte die paar Probleme, die wir gerade haben. Sonst kriegen die noch Kinder. Jetzt einmal unter uns: Ich bin mir sicher. Das kriegen wir schon irgendwie hin. Letztendlich zählt doch die ganz große Vision! Und falls die Welt wirklich aus den Fugen gerät? Mein Gott, man kann immer noch Fußball schauen, Rasenmähen oder Kinder machen. Die haben dann zumindest was zum Ausbaden. Am Ende des Tages.

Christof Spörk begann 2011 seine Solokarriere als Musikkabarettist mit dem Programm „Lieder der Berge“ und gewann im selben Jahr den „Österreichischen Kabarettpreis in der Kategorie Programm“. 2013 folgte „Edelschrott“, das 2014 in Baden-Baden mit dem deutschsprachigen Radiopreis „Salzburger Stier“ ausgezeichnet wurde. Mit seinem dritten Programm „Ebenholz“, seinem bisher meistgespielten Programm, gewann er 2015 den SWR-Fernsehpreis des „Silbernen Stuttgarter Besen“.

Regie: Petra Dobetsberger

www.christofspoerk.at

Mai
31
Do
Berni Wagner @ Theatercafé Graz
Mai 31 um 20:00

„Babylon!“

Sieben Jahre in der Großstadt. Und je länger Berni hier wohnt, desto mehr leidet er am Gegenteil von Fremdenhass: Er mag niemanden mehr, den er kennt. Deshalb geht er auch mit Leuten, die er nicht kennt, an Orte zu denen er nicht eingeladen ist und unterhält sich dort in Sprachen, die er nicht spricht, über Themen, von denen er nichts versteht.

Sicher, er hat er eine Reihe von Problemen – aber Berührungsängste gehören nicht dazu!

Vom Horror im Supermarkt über das Bordservice in der U-Bahn bis zu den Aliens im Prater: In „Bablyon!“ trifft zähflüssiger Alltag auf urbane Legende. Ein kleines Epos gegen die Vereinsamung. Geschichten, wie sie selbst Berni Wagner nur in Wien passieren können.

www.berniwagner.at

Jun
1
Fr
Berni Wagner @ Theatercafé Graz
Jun 1 um 20:00

„Babylon!“

Sieben Jahre in der Großstadt. Und je länger Berni hier wohnt, desto mehr leidet er am Gegenteil von Fremdenhass: Er mag niemanden mehr, den er kennt. Deshalb geht er auch mit Leuten, die er nicht kennt, an Orte zu denen er nicht eingeladen ist und unterhält sich dort in Sprachen, die er nicht spricht, über Themen, von denen er nichts versteht.

Sicher, er hat er eine Reihe von Problemen – aber Berührungsängste gehören nicht dazu!

Vom Horror im Supermarkt über das Bordservice in der U-Bahn bis zu den Aliens im Prater: In „Bablyon!“ trifft zähflüssiger Alltag auf urbane Legende. Ein kleines Epos gegen die Vereinsamung. Geschichten, wie sie selbst Berni Wagner nur in Wien passieren können.

www.berniwagner.at

Jun
2
Sa
Berni Wagner @ Theatercafé Graz
Jun 2 um 20:00

„Babylon!“

Sieben Jahre in der Großstadt. Und je länger Berni hier wohnt, desto mehr leidet er am Gegenteil von Fremdenhass: Er mag niemanden mehr, den er kennt. Deshalb geht er auch mit Leuten, die er nicht kennt, an Orte zu denen er nicht eingeladen ist und unterhält sich dort in Sprachen, die er nicht spricht, über Themen, von denen er nichts versteht.

Sicher, er hat er eine Reihe von Problemen – aber Berührungsängste gehören nicht dazu!

Vom Horror im Supermarkt über das Bordservice in der U-Bahn bis zu den Aliens im Prater: In „Bablyon!“ trifft zähflüssiger Alltag auf urbane Legende. Ein kleines Epos gegen die Vereinsamung. Geschichten, wie sie selbst Berni Wagner nur in Wien passieren können.

www.berniwagner.at

Jun
5
Di
Dieter Chmelar @ Theatercafé Graz
Jun 5 um 20:00

„Wissen Sie nicht, wer ich war?“

Ein kabarettreifes Solo

Es ist der letzte Arbeitstag im Leben des Society-Journalisten C.

Er hat in diesem Job alles erlebt, was es zu überleben gibt.

Er war zwar selten ganz oben, dafür öfter ganz unten, aber nie lange unauffällig.

Was er noch immer hat: Den richtigen Riecher, was eine Geschichte ist.

Er weiß, wie Recherche geht, und er weiß, was seine Leserschaft von ihm erwartet. Das Problem ist nur: Seine Leserschaft weiß das kaum noch und seine Chefs schon lang nicht mehr zu schätzen. Die Zeiten ändern sich – und das bedingt, dass seine Zeit gekommen ist. So einen wie ihn braucht man heutzutage nicht mehr. Für ihn heißt es heute Redaktionsschluss. Aus. Vorbei. Nur noch rasch eine junge Kollegin als Nachfolgerin anlernen. Aber eine letzte große Geschichte hat er noch – und die will erzählt werden.

Regie: Gerald Fleischhacker

Buch: Dieter Chmelar & Gerald Fleischhacker

Jun
6
Mi
Dieter Chmelar @ Theatercafé Graz
Jun 6 um 20:00

„Wissen Sie nicht, wer ich war?“

Ein kabarettreifes Solo

Es ist der letzte Arbeitstag im Leben des Society-Journalisten C.

Er hat in diesem Job alles erlebt, was es zu überleben gibt.

Er war zwar selten ganz oben, dafür öfter ganz unten, aber nie lange unauffällig.

Was er noch immer hat: Den richtigen Riecher, was eine Geschichte ist.

Er weiß, wie Recherche geht, und er weiß, was seine Leserschaft von ihm erwartet. Das Problem ist nur: Seine Leserschaft weiß das kaum noch und seine Chefs schon lang nicht mehr zu schätzen. Die Zeiten ändern sich – und das bedingt, dass seine Zeit gekommen ist. So einen wie ihn braucht man heutzutage nicht mehr. Für ihn heißt es heute Redaktionsschluss. Aus. Vorbei. Nur noch rasch eine junge Kollegin als Nachfolgerin anlernen. Aber eine letzte große Geschichte hat er noch – und die will erzählt werden.

Regie: Gerald Fleischhacker

Buch: Dieter Chmelar & Gerald Fleischhacker

Jun
7
Do
Betty O & LaBix @ Theatercafé Graz
Jun 7 um 20:00

„Gänse in Blümchen“

Betty O und LaBix begeben sich als zwei „Gänse in Blümchen“ auf ein musikalisches Picknick inmitten von gefühlsbetonten, lach- und hirnreizenden Texten.

Während Betty O (Bettina Oswald) an der Tastatur den Ton angibt, kokettiert LaBix (Birgit Kopmajer) mit Kontrabass, Ukulele, Banjo oder Gitarre, und wenn die stimmlich verdoppelten Werke von der Rampe flattern, wird sichtbar und hörbar, dass Betty Os Mundwerk mindestens um ein Herz gereift ist.

Chanson-Kabarett-Entertainment zum Schwelgen und Schmunzeln…

www.bettyo.at

Jun
8
Fr
Betty O & LaBix @ Theatercafé Graz
Jun 8 um 20:00

„Gänse in Blümchen“

Betty O und LaBix begeben sich als zwei „Gänse in Blümchen“ auf ein musikalisches Picknick inmitten von gefühlsbetonten, lach- und hirnreizenden Texten.

Während Betty O (Bettina Oswald) an der Tastatur den Ton angibt, kokettiert LaBix (Birgit Kopmajer) mit Kontrabass, Ukulele, Banjo oder Gitarre, und wenn die stimmlich verdoppelten Werke von der Rampe flattern, wird sichtbar und hörbar, dass Betty Os Mundwerk mindestens um ein Herz gereift ist.

Chanson-Kabarett-Entertainment zum Schwelgen und Schmunzeln…

www.bettyo.at

Jun
9
Sa
Betty O & LaBix @ Theatercafé Graz
Jun 9 um 20:00

„Gänse in Blümchen“

Betty O und LaBix begeben sich als zwei „Gänse in Blümchen“ auf ein musikalisches Picknick inmitten von gefühlsbetonten, lach- und hirnreizenden Texten.

Während Betty O (Bettina Oswald) an der Tastatur den Ton angibt, kokettiert LaBix (Birgit Kopmajer) mit Kontrabass, Ukulele, Banjo oder Gitarre, und wenn die stimmlich verdoppelten Werke von der Rampe flattern, wird sichtbar und hörbar, dass Betty Os Mundwerk mindestens um ein Herz gereift ist.

Chanson-Kabarett-Entertainment zum Schwelgen und Schmunzeln…

www.bettyo.at

Jun
12
Di
Blonder Engel @ Theatercafé Graz
Jun 12 um 20:00

Blonder Engel steht für Sitzmusik mit raffinierten Texten, exzellentem Gitarrenspiel, schelmischer Selbstironie und unbändigem Improvisationstalent. Nackter Oberkörper, goldene Leggins, Engelsflügel und eine Bass-Stimme, um die ihn jeder Hollywood-Bösewicht beneidet – das sind die Markenzeichen des preisgekrönten Linzer Künstlers, der zwischen seinen spitzbübischen Songs gerne mal in Geschichten abschweift, dessen Ende oft nicht einmal er selbst kennt. Dass dabei hie und da auch das Publikum den Ton angeben darf, versteht sich von selbst. Hauptsache die Lachmuskeln werden strapaziert, wenn das schnellste Mundwerk im Garten Eden in schönstem oberösterreichischen Dialekt loslegt. Ein Künstler, bei dem auf der Bühne alles passieren kann. Himmlisch!

www.blonderengel.net

Jun
13
Mi
Blonder Engel @ Theatercafé Graz
Jun 13 um 20:00

Blonder Engel steht für Sitzmusik mit raffinierten Texten, exzellentem Gitarrenspiel, schelmischer Selbstironie und unbändigem Improvisationstalent. Nackter Oberkörper, goldene Leggins, Engelsflügel und eine Bass-Stimme, um die ihn jeder Hollywood-Bösewicht beneidet – das sind die Markenzeichen des preisgekrönten Linzer Künstlers, der zwischen seinen spitzbübischen Songs gerne mal in Geschichten abschweift, dessen Ende oft nicht einmal er selbst kennt. Dass dabei hie und da auch das Publikum den Ton angeben darf, versteht sich von selbst. Hauptsache die Lachmuskeln werden strapaziert, wenn das schnellste Mundwerk im Garten Eden in schönstem oberösterreichischen Dialekt loslegt. Ein Künstler, bei dem auf der Bühne alles passieren kann. Himmlisch!

www.blonderengel.net

Jun
14
Do
Buchpräsentation @ Theatercafé Graz
Jun 14 um 20:00

„Buchpräsentation – Überlandpartie! Kabarett auf Sommerfrische“

von und mit Iris Fink & Roland Knie sowie dem Kurorchester Reinhold Kogler

 

Was macht das Kabarett im Sommer?

Es geht auf Sommerfrische!

„Überlandpartie!“ – das sind die Sommerfrischen-Späße von Hermann Leopoldi und Karl Farkas bis Hugo Wiener und Cissy Kraner oder Maxi Böhm.

Zugleich erstmals eine Kulturgeschichte des Kabaretts im Urlaubermilieu der Kurorte, Kurtheater und Sommerbühnen einschließlich zeithistorischer Nebenerscheinungen.

Das Österreichische Kabarettarchiv präsentiert in Kooperation mit der

Kleinkunstbühne Hin & Wider im Theatercafé das Buch „Überlandpartie! Kabarett auf Sommerfrische“ von und mit Iris Fink & Roland Knie sowie dem Kurorchester Reinhold Kogler.

Iris Fink | Roland Knie

„Überlandpartie!“ Kabarett auf Sommerfrische

Ca. 354 S., zahlr. Abb., Böhlau 2018

Iris Fink:

Mitbegründerin und Leiterin des Österreichischen Kabarettarchivs, Ausstellungskuratorin, sowie Universitätslehrbeauftragte.

Roland Knie:

Schauspieler, Journalist, Autor am Wiener Kabarett »Simpl«, Sprecher, Regisseur, Produzent und Sendungsgestalter im ORF-Kulturradio Ö1.

www.kabarettarchiv.at

Jun
15
Fr
Martin Kosch @ Theatercafé Graz
Jun 15 um 20:00

„Mit dem inneren Schweinehund Gassi gehen“

Der Grazer Wuchtelkaiser und 2fache Staatsmeister der Comedy Zauberei beleuchtet den größten Feind des Menschen: Den inneren Schweinehund!

Dieser fiese Zeitgenosse lässt uns lieber chipsessend und biertrinkend vor dem Fernseher „dschungelcampen“ als Biohumus kauend in der Yogastunde das innere Chi finden! Er ernährt sich von faulen Ausreden, leckeren Kalorienbomben und sein Lieblingsplatz ist die Couch! Ein Triathlon der Bequemlichkeit!

Warum fallen unserem Schweinehund 1000 Dinge ein, nur um eine einzige unangenehme Tätigkeit aufzuschieben?
Warum treffen wir in der Früh zielsicher die Schlummertaste des Weckers, kommen aber nicht aus dem Bett?

Es ist ein ewiger Kampf mit diesem Saboteur unserer guten Vorsätze!

Und dann gibt es noch seinen Gegenspieler: Das Leistungsschwein. Es treibt uns vorwärts. Wenn wir nicht reinhackeln bis die Bandscheiben krachen, schickt es uns das „schlechte Gewissen“ vorbei. Dabei kommt es nur auf die richtige SLWLB an! Die richtige Schweinehund-Leistungsschwein-Working-Life-Balance.

An diesem Abend werden sie herzhaft lachen und staunen. Sie bekommen zahlreiche Tipps, die ihrem Schweinhund gar nicht gefallen werden:
Schicken sie ihn mit einem Leckerli in den „bleima ruhig“-Modus.
Lernen sie ihr Leistungsschwein im Zaum zu halten, denn sonst wird es schnell zum Spanferkel – sprich Burnout.

Überwinden sie ihren inneren Schweinhund und schauen sie sich das an! Kosch statt Couch!

Regie: Andi Peichl

Jun
16
Sa
Martin Kosch @ Theatercafé Graz
Jun 16 um 20:00

„Mit dem inneren Schweinehund Gassi gehen“

Der Grazer Wuchtelkaiser und 2fache Staatsmeister der Comedy Zauberei beleuchtet den größten Feind des Menschen: Den inneren Schweinehund!

Dieser fiese Zeitgenosse lässt uns lieber chipsessend und biertrinkend vor dem Fernseher „dschungelcampen“ als Biohumus kauend in der Yogastunde das innere Chi finden! Er ernährt sich von faulen Ausreden, leckeren Kalorienbomben und sein Lieblingsplatz ist die Couch! Ein Triathlon der Bequemlichkeit!

Warum fallen unserem Schweinehund 1000 Dinge ein, nur um eine einzige unangenehme Tätigkeit aufzuschieben?
Warum treffen wir in der Früh zielsicher die Schlummertaste des Weckers, kommen aber nicht aus dem Bett?

Es ist ein ewiger Kampf mit diesem Saboteur unserer guten Vorsätze!

Und dann gibt es noch seinen Gegenspieler: Das Leistungsschwein. Es treibt uns vorwärts. Wenn wir nicht reinhackeln bis die Bandscheiben krachen, schickt es uns das „schlechte Gewissen“ vorbei. Dabei kommt es nur auf die richtige SLWLB an! Die richtige Schweinehund-Leistungsschwein-Working-Life-Balance.

An diesem Abend werden sie herzhaft lachen und staunen. Sie bekommen zahlreiche Tipps, die ihrem Schweinhund gar nicht gefallen werden:
Schicken sie ihn mit einem Leckerli in den „bleima ruhig“-Modus.
Lernen sie ihr Leistungsschwein im Zaum zu halten, denn sonst wird es schnell zum Spanferkel – sprich Burnout.

Überwinden sie ihren inneren Schweinhund und schauen sie sich das an! Kosch statt Couch!

Regie: Andi Peichl