Programm

Mrz
9
Di
Martin Kosch @ Theatercafé
Mrz 9 um 20:00
Foto: Rudi Ferder

 

„Keine Ahnung, ABER TROTZDEM!“
(Premiere)

„Keine Ahnung, aber Trotzdem!“ – Stammt dieser Ausspruch von Adam und Eva? Sind dadurch Kain und Abel entstanden? Oder war es der Leitspruch Alfred Nobels, als er das Dynamit erfand?
Kennen auch sie Menschen, die von bestimmten Themen überhaupt keine Ahnung haben, aber sich trotzdem groß einen aufsprechen? Frei nach dem Motto: „Ganz schön viel Meinung für so wenig Ahnung“.
Leider stehen solche Personen in der Hierarchie oft über einem und plötzlich findet man sich in einer Welt voller absurder Regeln und Vorschriften wieder.
Es wartet ein Co2 neutrales Pointenfeuerwerk auf sie, abgeschossen von österreichischen Alltagsfiguren mit großer Nachhaltigkeit. Als lactosefreies Sahnhäubchen gibt es neben Sprach- und Dialektspielen den ein oder anderen Zaubertrick, der ihre Wahrnehmung nachhaltig fairtrade.
Laut führenden Ärzten und Apothekern ist Martin Kosch das beste Mittel gegen Lachintoleranz.
Laut nicht führenden Ärzten und Kurpfuschern auch, womit wir wieder beim Titel des Programmes wären.

Regie: Andi Peichl

www.martinkosch.com

Mrz
10
Mi
Martin Kosch @ Theatercafé
Mrz 10 um 20:00
Foto: Rudi Ferder

 

„Keine Ahnung, ABER TROTZDEM!“
(Premiere)

„Keine Ahnung, aber Trotzdem!“ – Stammt dieser Ausspruch von Adam und Eva? Sind dadurch Kain und Abel entstanden? Oder war es der Leitspruch Alfred Nobels, als er das Dynamit erfand?
Kennen auch sie Menschen, die von bestimmten Themen überhaupt keine Ahnung haben, aber sich trotzdem groß einen aufsprechen? Frei nach dem Motto: „Ganz schön viel Meinung für so wenig Ahnung“.
Leider stehen solche Personen in der Hierarchie oft über einem und plötzlich findet man sich in einer Welt voller absurder Regeln und Vorschriften wieder.
Es wartet ein Co2 neutrales Pointenfeuerwerk auf sie, abgeschossen von österreichischen Alltagsfiguren mit großer Nachhaltigkeit. Als lactosefreies Sahnhäubchen gibt es neben Sprach- und Dialektspielen den ein oder anderen Zaubertrick, der ihre Wahrnehmung nachhaltig fairtrade.
Laut führenden Ärzten und Apothekern ist Martin Kosch das beste Mittel gegen Lachintoleranz.
Laut nicht führenden Ärzten und Kurpfuschern auch, womit wir wieder beim Titel des Programmes wären.

Regie: Andi Peichl

www.martinkosch.com

Mrz
11
Do
Martin Kosch @ Theatercafé
Mrz 11 um 20:00
Foto: Rudi Ferder

 

„Keine Ahnung, ABER TROTZDEM!“
(Premiere)

„Keine Ahnung, aber Trotzdem!“ – Stammt dieser Ausspruch von Adam und Eva? Sind dadurch Kain und Abel entstanden? Oder war es der Leitspruch Alfred Nobels, als er das Dynamit erfand?
Kennen auch sie Menschen, die von bestimmten Themen überhaupt keine Ahnung haben, aber sich trotzdem groß einen aufsprechen? Frei nach dem Motto: „Ganz schön viel Meinung für so wenig Ahnung“.
Leider stehen solche Personen in der Hierarchie oft über einem und plötzlich findet man sich in einer Welt voller absurder Regeln und Vorschriften wieder.
Es wartet ein Co2 neutrales Pointenfeuerwerk auf sie, abgeschossen von österreichischen Alltagsfiguren mit großer Nachhaltigkeit. Als lactosefreies Sahnhäubchen gibt es neben Sprach- und Dialektspielen den ein oder anderen Zaubertrick, der ihre Wahrnehmung nachhaltig fairtrade.
Laut führenden Ärzten und Apothekern ist Martin Kosch das beste Mittel gegen Lachintoleranz.
Laut nicht führenden Ärzten und Kurpfuschern auch, womit wir wieder beim Titel des Programmes wären.

Regie: Andi Peichl

www.martinkosch.com

Mrz
12
Fr
Nadja Maleh @ Theatercafé
Mrz 12 um 20:00
Foto – Gary Milano

 

„BEST-OF Kabarett“
(Graz-Premiere)

 

In ihrem „BEST-OF Kabarett“ gibt Nadja Maleh kabarettistische und musikalische Highlights all ihrer preisgekrönten Soloprogramme zum Besten. „Ich bin viele, und die wollen alle raus!“ lautet ihr Motto. Alle ihre Figuren sind schräg, allein durch sprachliche und mimische Überspitzung, ganz ohne Kostümwechsel gelingt es ihr, das Publikum in Bann zu halten. Manche mögen sie besonders, wenn sie singt! „Nadja Maleh bedeutet erstens: Eine intelligente, vielseitige und witzige Kabarettistin auf der Bühne! Nadja Maleh bedeutet zweitens: Sehenswert von der ersten bis zur letzten Sekunde! Nadja Maleh bedeutet drittens: intelligente Texte, eine gute Mischung an Pointen, sorgfältig und genau gezeichnete Figuren! Und diese Stimme, … die singende, muss man auch unbedingt gehört haben!“ (Klein & Kunst Onlein)

 

„Eine Frau und tausend Worte sind genug für eine fulminante Show …“ (Kurier)

„Mit liebenswertem Charme, schrägen Figuren und sprachlichen Überspitzungen erobert Nadja Maleh auch im neuen Kabarettsolo „Placebo“ das Publikum auf Anhieb … Zuckersüße Biester und tolldreiste Dummerln tummeln sich in Malehs geistreich närrischer Frauen-Show. Und es hagelt Hiebe, etwa auf den „migrantigen“ Wiener … Auch gesanglich glänzt die brillante Künstlerin, die ihre erste CD präsentierte.“ (Kleine Zeitung)

www.nadjamaleh.com

 

 

Mrz
13
Sa
Nadja Maleh @ Theatercafé
Mrz 13 um 20:00
Foto – Gary Milano

 

„BEST-OF Kabarett“
(Graz-Premiere)

 

In ihrem „BEST-OF Kabarett“ gibt Nadja Maleh kabarettistische und musikalische Highlights all ihrer preisgekrönten Soloprogramme zum Besten. „Ich bin viele, und die wollen alle raus!“ lautet ihr Motto. Alle ihre Figuren sind schräg, allein durch sprachliche und mimische Überspitzung, ganz ohne Kostümwechsel gelingt es ihr, das Publikum in Bann zu halten. Manche mögen sie besonders, wenn sie singt! „Nadja Maleh bedeutet erstens: Eine intelligente, vielseitige und witzige Kabarettistin auf der Bühne! Nadja Maleh bedeutet zweitens: Sehenswert von der ersten bis zur letzten Sekunde! Nadja Maleh bedeutet drittens: intelligente Texte, eine gute Mischung an Pointen, sorgfältig und genau gezeichnete Figuren! Und diese Stimme, … die singende, muss man auch unbedingt gehört haben!“ (Klein & Kunst Onlein)

 

„Eine Frau und tausend Worte sind genug für eine fulminante Show …“ (Kurier)

„Mit liebenswertem Charme, schrägen Figuren und sprachlichen Überspitzungen erobert Nadja Maleh auch im neuen Kabarettsolo „Placebo“ das Publikum auf Anhieb … Zuckersüße Biester und tolldreiste Dummerln tummeln sich in Malehs geistreich närrischer Frauen-Show. Und es hagelt Hiebe, etwa auf den „migrantigen“ Wiener … Auch gesanglich glänzt die brillante Künstlerin, die ihre erste CD präsentierte.“ (Kleine Zeitung)

www.nadjamaleh.com

 

 

Mrz
14
So
Eddie Luis & Die Gnadenlosen @ Theatercafé
Mrz 14 um 17:00
Foto: Lucija Novak

„Theatercafé Varieté um 5“

Sinnliches und Sinnloses aus den goldenen 20er Jahren und danach.
Zum Hören und zum Mitsingen für humorvolle Menschen die das Leben lieben.

Eddie Luis – Violine, Trompete, Posaune, Gitarre, Mandoline, Gesang
Matyas Bartha – Klavier
Milos Milojevic – Klarinette, Saxophon, Gitarre, Gesang
Benny Hrdina – Schlagzeug, Percussion

Und besondere Gäste

www.musikwerkstatt.at

Mrz
19
Fr
Die Drei Friseure @ Theatercafé
Mrz 19 um 20:00
Foto-Marxgut

 

„Jetzt mit lustig!“
(Graz-Premiere)

 

 

 

Wir präsentieren stolz die wohl bekömmlichste Drei Friseure Show der letzten zwanzig Jahre – denn nach den heftigen Reaktionen auf das letzte Programm und diversen Shit-Stürmen in den Sozialen Medien hat das Friseure-Management die Handbremse gezogen und eine mutige, wenn auch an der Basis umstrittene Entscheidung getroffen: Auf kritische Zwischentöne wird ab jetzt konsequent verzichtet, stattdessen soll verstärkt die humorige Seite der Drei Friseure hervorgekehrt werden!

Zu diesem Behufe wurde den Künstlern freundlich, aber bestimmt ein zwanzigköpfiges Team von Witzeschreibern und Musikproduzenten zur Seite gestellt, um ein kundenfreundliches Unterhaltungsprogramm, frei von strafrechtlich verfolgbaren Grenzgängen zu schaffen, das sich die Haare gewaschen hat – ein Blumenstrauß an bunten Melodien, präsentiert mit lustigen Kopfbedeckungen. Vermutlich ist auch ein gespielter Witz dabei. Das kann ja heiter werden…

www.dreifriseure.com

Mrz
20
Sa
Die Drei Friseure @ Theatercafé
Mrz 20 um 20:00
Foto-Marxgut

 

„Jetzt mit lustig!“
(Graz-Premiere)

 

 

 

Wir präsentieren stolz die wohl bekömmlichste Drei Friseure Show der letzten zwanzig Jahre – denn nach den heftigen Reaktionen auf das letzte Programm und diversen Shit-Stürmen in den Sozialen Medien hat das Friseure-Management die Handbremse gezogen und eine mutige, wenn auch an der Basis umstrittene Entscheidung getroffen: Auf kritische Zwischentöne wird ab jetzt konsequent verzichtet, stattdessen soll verstärkt die humorige Seite der Drei Friseure hervorgekehrt werden!

Zu diesem Behufe wurde den Künstlern freundlich, aber bestimmt ein zwanzigköpfiges Team von Witzeschreibern und Musikproduzenten zur Seite gestellt, um ein kundenfreundliches Unterhaltungsprogramm, frei von strafrechtlich verfolgbaren Grenzgängen zu schaffen, das sich die Haare gewaschen hat – ein Blumenstrauß an bunten Melodien, präsentiert mit lustigen Kopfbedeckungen. Vermutlich ist auch ein gespielter Witz dabei. Das kann ja heiter werden…

www.dreifriseure.com

Apr
6
Di
Martin Kosch @ Theatercafé
Apr 6 um 20:00
Foto: Rudi Ferder

 

„Keine Ahnung, ABER TROTZDEM!“
(Premiere)

„Keine Ahnung, aber Trotzdem!“ – Stammt dieser Ausspruch von Adam und Eva? Sind dadurch Kain und Abel entstanden? Oder war es der Leitspruch Alfred Nobels, als er das Dynamit erfand?
Kennen auch sie Menschen, die von bestimmten Themen überhaupt keine Ahnung haben, aber sich trotzdem groß einen aufsprechen? Frei nach dem Motto: „Ganz schön viel Meinung für so wenig Ahnung“.
Leider stehen solche Personen in der Hierarchie oft über einem und plötzlich findet man sich in einer Welt voller absurder Regeln und Vorschriften wieder.
Es wartet ein Co2 neutrales Pointenfeuerwerk auf sie, abgeschossen von österreichischen Alltagsfiguren mit großer Nachhaltigkeit. Als lactosefreies Sahnhäubchen gibt es neben Sprach- und Dialektspielen den ein oder anderen Zaubertrick, der ihre Wahrnehmung nachhaltig fairtrade.
Laut führenden Ärzten und Apothekern ist Martin Kosch das beste Mittel gegen Lachintoleranz.
Laut nicht führenden Ärzten und Kurpfuschern auch, womit wir wieder beim Titel des Programmes wären.

Regie: Andi Peichl

www.martinkosch.com

Apr
7
Mi
Martin Kosch @ Theatercafé
Apr 7 um 20:00
Foto: Rudi Ferder

 

„Keine Ahnung, ABER TROTZDEM!“
(Premiere)

„Keine Ahnung, aber Trotzdem!“ – Stammt dieser Ausspruch von Adam und Eva? Sind dadurch Kain und Abel entstanden? Oder war es der Leitspruch Alfred Nobels, als er das Dynamit erfand?
Kennen auch sie Menschen, die von bestimmten Themen überhaupt keine Ahnung haben, aber sich trotzdem groß einen aufsprechen? Frei nach dem Motto: „Ganz schön viel Meinung für so wenig Ahnung“.
Leider stehen solche Personen in der Hierarchie oft über einem und plötzlich findet man sich in einer Welt voller absurder Regeln und Vorschriften wieder.
Es wartet ein Co2 neutrales Pointenfeuerwerk auf sie, abgeschossen von österreichischen Alltagsfiguren mit großer Nachhaltigkeit. Als lactosefreies Sahnhäubchen gibt es neben Sprach- und Dialektspielen den ein oder anderen Zaubertrick, der ihre Wahrnehmung nachhaltig fairtrade.
Laut führenden Ärzten und Apothekern ist Martin Kosch das beste Mittel gegen Lachintoleranz.
Laut nicht führenden Ärzten und Kurpfuschern auch, womit wir wieder beim Titel des Programmes wären.

Regie: Andi Peichl

www.martinkosch.com

Apr
8
Do
Martin Kosch @ Theatercafé
Apr 8 um 20:00
Foto: Rudi Ferder

 

„Keine Ahnung, ABER TROTZDEM!“
(Premiere)

„Keine Ahnung, aber Trotzdem!“ – Stammt dieser Ausspruch von Adam und Eva? Sind dadurch Kain und Abel entstanden? Oder war es der Leitspruch Alfred Nobels, als er das Dynamit erfand?
Kennen auch sie Menschen, die von bestimmten Themen überhaupt keine Ahnung haben, aber sich trotzdem groß einen aufsprechen? Frei nach dem Motto: „Ganz schön viel Meinung für so wenig Ahnung“.
Leider stehen solche Personen in der Hierarchie oft über einem und plötzlich findet man sich in einer Welt voller absurder Regeln und Vorschriften wieder.
Es wartet ein Co2 neutrales Pointenfeuerwerk auf sie, abgeschossen von österreichischen Alltagsfiguren mit großer Nachhaltigkeit. Als lactosefreies Sahnhäubchen gibt es neben Sprach- und Dialektspielen den ein oder anderen Zaubertrick, der ihre Wahrnehmung nachhaltig fairtrade.
Laut führenden Ärzten und Apothekern ist Martin Kosch das beste Mittel gegen Lachintoleranz.
Laut nicht führenden Ärzten und Kurpfuschern auch, womit wir wieder beim Titel des Programmes wären.

Regie: Andi Peichl

www.martinkosch.com

Apr
9
Fr
Micha Marx @ Theatercafé
Apr 9 um 20:00
Foto: Markus Diefenbacher

 

„Vom Leben gezeichnet“

Gewinner: E-Kleinkunstvogel und Steirerkrone Publikumsvogel 2018

Micha Marx ist ein Meister des Lichtbildvortrags. Was sich zunächst nach Diavortrag mit beschwipstem Onkel anhört, entpuppt sich sogleich als echte Neuheit in der Kleinkunstwelt. Am liebsten präsentiert der charmante Ausnahmeschwabe und preisgekrönte Illustrator dem Publikum nämlich selbstgemachte Zeichnungen per Beamer-Projektion.
In seinem Bühnenprogramm „Vom Leben gezeichnet“ präsentiert Micha Marx ein abendfüllendes „Best-of“ seiner in drei Jahrzehnten sorgfältig gesammelten Traumata. Von der Kindheit in der Provinz bis hin zur postpubertären Midlife-Crisis mit Anfang 30: Seine Bildergeschichten erzählen von biowaffenbewehrten Säuglingen und amourösen Anwandlungen auf dem Pausenhof ebenso wie von Hamsterfamilien in Sozialwohnungen aus Legosteinen. Was Micha aber besonders zu schaffen macht, ist seine schwäbische Herkunft. Spätestens der Integrationskurs „Schwäbisch für Anfänger“, „Rumba-Marco“ oder „Salsa-Sabine“ versetzen das Publikum dann in absolute Ekstase. Mit seinen originellen Zeichnungen, den liebevollen und zugleich rotzigen Cartoonfiguren und seiner einzigartigen Bühnenpräsenz schafft Micha Marx eine sexuell aufgeladene Atmosphäre, wie man sie sonst nur aus einem unklimatisierten Fiat Polo kennt.

www.micha-marx.de

Apr
10
Sa
Micha Marx @ Theatercafé
Apr 10 um 20:00
Foto: Markus Diefenbacher

 

„Vom Leben gezeichnet“

Gewinner: E-Kleinkunstvogel und Steirerkrone Publikumsvogel 2018

Micha Marx ist ein Meister des Lichtbildvortrags. Was sich zunächst nach Diavortrag mit beschwipstem Onkel anhört, entpuppt sich sogleich als echte Neuheit in der Kleinkunstwelt. Am liebsten präsentiert der charmante Ausnahmeschwabe und preisgekrönte Illustrator dem Publikum nämlich selbstgemachte Zeichnungen per Beamer-Projektion.
In seinem Bühnenprogramm „Vom Leben gezeichnet“ präsentiert Micha Marx ein abendfüllendes „Best-of“ seiner in drei Jahrzehnten sorgfältig gesammelten Traumata. Von der Kindheit in der Provinz bis hin zur postpubertären Midlife-Crisis mit Anfang 30: Seine Bildergeschichten erzählen von biowaffenbewehrten Säuglingen und amourösen Anwandlungen auf dem Pausenhof ebenso wie von Hamsterfamilien in Sozialwohnungen aus Legosteinen. Was Micha aber besonders zu schaffen macht, ist seine schwäbische Herkunft. Spätestens der Integrationskurs „Schwäbisch für Anfänger“, „Rumba-Marco“ oder „Salsa-Sabine“ versetzen das Publikum dann in absolute Ekstase. Mit seinen originellen Zeichnungen, den liebevollen und zugleich rotzigen Cartoonfiguren und seiner einzigartigen Bühnenpräsenz schafft Micha Marx eine sexuell aufgeladene Atmosphäre, wie man sie sonst nur aus einem unklimatisierten Fiat Polo kennt.

www.micha-marx.de

Apr
11
So
Eddie Luis & Die Gnadenlosen @ Theatercafé
Apr 11 um 17:00
Foto: Lucija Novak

„Theatercafé Varieté um 5“

Sinnliches und Sinnloses aus den goldenen 20er Jahren und danach.
Zum Hören und zum Mitsingen für humorvolle Menschen die das Leben lieben.

Eddie Luis – Violine, Trompete, Posaune, Gitarre, Mandoline, Gesang
Matyas Bartha – Klavier
Milos Milojevic – Klarinette, Saxophon, Gitarre, Gesang
Benny Hrdina – Schlagzeug, Percussion

Und besondere Gäste

www.musikwerkstatt.at

Apr
22
Do
Petutschnig Hons @ Theatercafé
Apr 22 um 20:00
Foto –

 

„Ich will ein Rind von dir!“
(Graz-Premiere)

 

Ihr kennt Chuck Norris? Ihr kennt Obelix? Ihr kennt Rainer Pariasek?
Stopp: Aber es gibt einen, den ihr noch nicht kennt? Seid ihr scharf drauf?
Hier kommt Hons, Petutschnig Hons.

Schlagfertig wie Bud Spencer und kuschelweich wie ein Golden Retriever serviert er seine Pointen am Silbertablett.

Seinen 15er Steyr aufgetankt, seine Motorsäge geschmiert und seinen Schlaghammer frisch poliert, reitet der Bauer aus Leidenschaft nun durch die Täler Österreichs und versprüht seinen stallduft-durchtränkten Charme.

150.000 Facebook Fans, 70.000 YouTube-Abonnenten und 100.000 Live Zuschauer können nicht irren:
Petutschnig Hons, der Startenor unter den Landwirten, ist der Traum aller Frauen von Bad Eisenkappl bis Aigen/Schlägl und nicht umsonst kreischen nach seinen Shows die Frauen – Hons ich will ein Rind von dir!

Text: Petutschnig Hons und Paul Pizzera

www.petutschnig-hons.at