Martin Kosch

Wann:
18/06/2021 um 19:00
2021-06-18T19:00:00+02:00
2021-06-18T19:15:00+02:00
Wo:
Theatercafé
Mandellstraße 11
8010 Graz
Preis:
€ 21,- / 19,- / 17,-
Kontakt:
0316/825365
Foto: Rudi Ferder

Achtung geänderte Zeiten!
Kassa: ab 18.00 Uhr
Einlass: ab 18.30 Uhr
Beginn: 19.00 Uhr

Ab 18.00 Uhr und während der Pause empfangen wir Sie im Gastgarten hinter dem Theatercafé mit kühlen Getränken und Imbissen.
(Sperrstunde: 22.00 Uhr)


„Was bisher geschah – eine Art Best-of“

 

Die Kulturbranche musste in den vergangen Monaten einen langen Atem beweisen. Martin Kosch fühlt sich mittlerweile schon als kabarettistischer Apnoetaucher. Oft wurde er gefragt, wann er seinen letzten Auftritt hatte. 86 Mal gab er die gleiche Antwort: „Ich kann mich nicht erinnern!“

Sein neues Programm hätte Anfang Jänner 2021 Premiere gefeiert. Nach gefühlten 10 Verschiebungen, wurde die Premiere von „Keine Ahnung, aber trotzdem!“ auf Herbst 2021 gelegt.

Nachdem er seine Programmflyer schreddern ließ, wollte er einfach nur mehr davonlaufen, was er Anfang April 2021 dann auch tat. Zusammen mit seinen Freunden Michi, Paul und Andi ging er zu Fuß 550 Kilometer von Graz nach Vorarlberg, denn dort gab es die einzige Möglichkeit wieder auf einer Bühne stehen zu dürfen.

Und jetzt öffnen sich in allen restlichen Bundesländern wieder die Theatervorhänge. Nun steht er da, der Herr Kosch, Wuchtelkaiser, Weitwanderer mit L17 Taferl und zweifacher Staatsmeister der Comedyzauberei und hat ein Problem: Das alte Programm ist abgespielt und der Text des neuen Programmes befindet sich am Laptop, der gerade mit einem Kinderwagen spazieren geführt wird.

Doch es gibt eine Lösung – Gott sei Dank konnten alle Kabarettnummern, die in den letzten Jahren beim Publikum für die größten Lacher gesorgt haben auf Koschs Handy im Rahmen von Chatprotokollen gesichert werden. Garniert wird das Ganze mit den besten Zaubernummern aus den letzten Programmen. Freuen sie sich auf einen Abend voller Lachen und Staunen, denn eines ist sicher: Die nächsten Pointen werden entscheidend sein!

Regie: Andi Peichl

www.martinkosch.com